Cusco

Cusco gilt als die älteste bewohnte Stadt Amerikas. Die Hauptstadt des Inka-Reiches ist voll von historischem, kulturellem und architektonischem Reichtum und verzaubert jeden der sie besucht.

Unter der Regierung des Inka Pachacutec erlebte Cusco seine Blütezeit. Der Inka König erbaute die Stadt in Form eines Pumas. Die Häuser und Paläste wurden mit einer unerklärlichen Präzision erbaut und gelten bis heute als architektonische Meisterwerke. Nach der Eroberung der Spanier wurde der Großteil der Inkabauten jedoch zerstört und mit Kirchen, Klöstern und Verwaltungsgebäude überbaut. Neben den kolonialen Gebäuden, können heute noch einige Inkamauern und Bauten besichtigt werden.

Im Stadtzentrum befinden sich viele Sehenswürdigkeiten und Museen. Neben der Kathedrale sollte man dem Plaza de Armas, dem Künstlerviertel San Blas und dem Sonnentempel Koricancha einen Besuch abstatten. In der näheren Umgebung der Andenstadt befinden sich Zahlreiche archäologischen Stätten wie Sacsayhuaman, Pisac, Maras / Moray und Ollantaytambo. Dessen Besuch genauso lohnenswert ist, wie die Erkundung des Umlandes (Heilige Tal). Auch für Sportler hat die Umgebung Cuscos einiges zu bieten. River Rafting, Mountain Biking, Klettern, Wandern und Reiten sind nur einige der Outdoor Sportarten welchen Sie in einer atemberaubenden Landschaft ausüben können. Die 1982 zum Weltkulturerbe ernannte Stadt ist außerdem Ausgangspunkt für Wanderungen (Inka Trail, Salkantay, Lares etc…) und Ausflüge zur berühmten Ruinenstadt Machu Picchu. „Die Verlorene Stadt“ ist eines der sieben neuen Weltwunder und ein architektonisches und ingenieurtechnisches Meisterwerk. Der besondere Spirit den Machu Picchu umgibt, macht diese Stätte zur meistbesuchtesten Sehenswürdigkeit Südamerikas.

Elevation: 11,152 feet
Population: 348 935 inhabitants
Climate: Days are sunny and warm but the nights are cold. From April to November Cusco is permanently dry; from December to March is considered Rainy season.

Trips with this destination