Paracas

Das an der Südküste Perus gelegene Städtchen ist Ausgangspunkt für den Besuch der Halbinsel Paracas und den Ballestas Inseln, welche zusammen das Nationalreservat Paracas bilden. Dieser Teil der Pazifik Küste beherbergt eine große Vielfalt an mariner Flora und Fauna, wie Seelöwen, Humboldt Pinguine, Zugvögel und einheimische Vogelarten. Aufgrund konstanter Investitionen sind die Touristischen Dienstleistungen rund um Paracas sehr gut entwickelt. Ausflüge zu den Ballestas Inseln sind mittlerweile eines der beliebtesten Attraktionen des Landes.

Die Halbinsel ist außerdem Heimat der vorkolumbianischen Paracas-Kultur. Dank dem wüstenartigen Klima wurden kunstvoll gewebte Stoffe und gut erhaltene Mumien bei Ausgrabungen auf der Halbinsel gefunden. Mehr als hundert archäologische Stätten können heute auf und rund um die Insel besichtigt werden. Buggy Fahrten und Sanboarding in den Dünen sind ebenso, wie ein Besuch der Bodega 1615 inklusive Wein und Piscoprobe, möglich. Paracas ist weitestgehend Sonnig und gehört zu den trockensten Regionen Perus.

Von Lima, Ica und Nazca aus ist Paracas schnell und einfach mit dem Bus zu erreichen.

Elevation: 10 feet
Population: 4,146 inhabitants
Climate: Sunny and dry

Trips with this destination